Straßenkarneval in Klein Reken?

RKV traf sich mit Gastwirten

Reken (pd). Vorstand und Beirat des RKV (Rekener Kamevalsverein) besprachen in der Gaststätte Eichenhof in Klein Reken künftige gemeinsame Aktivitäten im Kamevalsgeschehen in Reken.
Der Ortsteil Klein Reken bietet mit seiner rund um die Kirche kompakt angesiedelten Gastronomie beste Voraussetzungen für die  Weiterentwicklung des Straßenkamevals im Ortskern, meinen die Narren. Die Anregungen des RKV stießen bei den Wirten durchaus auf positives Echo und man will versuchen, die für Anfang Februar 2004 geplante Veranstaltung

des Unterdorfs in Klein Reken kamevalistisch unter Beteiligung des RKV auszubauen. Außerdem werden alle Klein Rekener Vereine Ende Januar vom RKV zu einer Besprechung in die Gaststätte Eichenhof eingeladen, um Aktivitäten für die Session 2004/2005 zu besprechen.
Besonders  sucht der RKV übrigens Büttenredner und Vortragskünstler, die sich mit den Aktiven des RKV auf die nächste Proklamation des Rekener Prinzenpaares im November 2004 im RekenForum vorbereiten möchten, Anmeldungen  unter  Tel. 7640, 6226 oder 4162.

Quelle: Borkener Zeitung vom 02.01.2004

   

RKV Sponsoren